HHM e-kontakt / Februar 2022

Neue HHM Fach- und Führungskarriere

 

 

Karriere neu gedacht

Die neue HHM Fach- und Führungskarriere zielt darauf, die richtigen Mitarbeitenden an der richtigen Stelle zu haben. 2022 markiert den Start. Als Schlüsselelement der Transformation reagiert sie zudem frühzeitig auf veränderte und neue Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden.


Die HHM Transformation zum digitalen Gesamt-Gebäudetechnik-Planer läuft auf Hochtouren. Wir entwickeln unsere Leistungen im Hinblick auf neue Markt-Anforderungen. Der zentrale Baustein, dass das gelingt, sind Mitarbeitende und Teams in geeigneten Strukturen. «Eine erfolgreiche Karriere wirkt immer auch zum Wohle der Mitmenschen im Unternehmen», hatte Gunnar C. Kunz in seinem bekannten Buch «Fachkarriere oder Führungsposition» festgehalten. Die neu strukturierten Entwicklungswege bei HHM stehen deshalb für gruppenweite Vergleichbarkeit, Chancengleichheit und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Und mit diesen Perspektiven für die Mitarbeitenden realisieren wir gleichzeitig neue Möglichkeiten für Auftraggebende und Partner.


Persönlicher Einsatz mit bestmöglicher Wirkung
Mit der einmal etablierten Fach- und Führungskarriere können wir noch bedarfsgerechter und schneller auf Kundenbedürfnisse und Entwicklungen am Markt reagieren. Dazu wollen wir die richtigen Mitarbeitenden am richtigen Ort einsetzen, ohne belastende Über- oder Unterforderung. Die Grundlage bildet das transparente Karrieresystem mit Rollen und Funktionen, das den Einsatz des Einzelnen fürs Unternehmen und für Auftraggebende auf unterschiedlichen Wirkungsebenen würdigt. Deshalb ist es möglich, auch als spezialisierter Crack oder Projektleiter Teil der HHM Geschäftsleitung zu werden. Verantwortung ist breit auf viele Schultern verteilt.
Dieses Verständnis einer vernetzten Spezialisten-Organisation ist auch notwendig, weil technologische Entwicklungen oder Anforderungen die Beteiligten mit immer mehr Komplexität konfrontieren. Darauf soll die Organisation als flexibles und leistungsfähiges System reagieren können; gleichzeitig werden die Auftraggebenden entlastet. Die Fach- und Führungskarriere liefert Antworten, damit die Projektverantwortlichen Projekte in einem komplexen Umfeld erfolgreich umsetzen können.


Klassische Tugenden mit erweitertem Kundenanspruch
Es bleibt unsere Aufgabe, Anliegen und Wünsche von Auftraggebenden zu antizipieren und in Lösungen zu überführen. Nur verkaufen wir kein simples Produkt, sondern die Dienstleistung setzt auf Verlässlichkeit, Engineering-Know-how und Projektmanagement-Kompetenz. Auch künftig geht es um bekannte Tugenden und vermehrt noch darum, die Anspruchsgruppen mit massgeschneiderten Leistungen zu bedienen. Das bedingt eine entwicklungsfähige Organisation, passende Strukturen und vernetzte Mitarbeitende, die ihr Potenzial voll nutzen können.
Der Entwicklungswille des Einzelnen und die Optionen im Unternehmen sind die Treiber der erfolgreichen Planer-Zukunft. Dazu passt der 2021 lancierte FH-akkreditierte CAS-Studiengang «Leadership in Digital Construction» an der HHM Academy. Der HHM Verwaltungsrat Prof. Dr. Claude Siegenthaler sagt es wie folgt: «Es sind die Projektleiter und ihre Teams, die gefordert sind, die HHM Gruppe zukunftsfähig zu machen. Sie sehen sich nicht nur neuen fachlichen Anforderungen gegenüber, sondern sind in der Verantwortung, insbesondere in Bezug auf Kunden und mit digitalisierten Prozessen Planer-Rollen und Zusammenarbeitsformen weiterzuentwickeln.»


Mit der Fach- und Führungskarriere ist ein zentrales Element der Transformation lanciert. Sie klärt und definiert den Entwicklungs-Rahmen zum Wohl der Mitarbeitenden und erschliesst damit auch neue Möglichkeitsräume für die Auftraggebenden.

 

Christoph Wey, Leiter Kommunikation HHM Gruppe. Der Beitrag ist eine Zusammenfassung einer internen Podcast-Serie zum Thema Fach- und Führungskarriere in der HHM Gruppe mit HHM COO Tobias Müller in Zusammenarbeit mit Fabio Nay von der Live Fabrik.